Yoga und Scherenschnitt – Wie passt das zusammen?

Die erste Verbindung, zwischen beiden, die du auch im Internet finden kannst, sind Hinweise auf verschiedene Seiten, auf denen du Scherenschnitte findest. Diese zeigen verschiedene Positionen im Yoga, Asanas, genannt. Und tatsächlich eignet sich die schwarz-weiße Kunst des Scherenschnitts hervorragend, um verschiedene Positionen zu verdeutlichen. Auch bei mir kann das ähnlich sein.

Doch viel mehr findest du da meine ganz persönliche Verbindung zwischen Yoga und Scherenschnitt, die eben im „Schneidersitz“ endet….Sitzen und Schneiden…im Schneidersitz oder einer anderen Sitzposition. Ganz bei mir in Achtsamkeit. Yoga und Scherenschnitt, hier auf meinen Seiten und generell ist eine sehr persönliche Verbindung in meinem Leben. Lange schon gibt es Yoga und Scherenschnitt in meinem Leben. Ich schneide schon mehr als 30 Jahre und praktiziere schon 15 Jahre Yoga – lange Zeit völlig unabhängig voneinander. Erst 2009, als meine Scherenschnittmeisterin Luise Neupert im Sterben lag, begriff ich, dass der Scherenschnitt meine künstlerische Ausdrucksform ist. Das war die Zeit, als ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin begonnen hatte und mit dem Unterrichten begann. Heute ist auch die Scherenschnittkunst für mich eine Form von Mediation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.